Ich hab es so satt !!

Ich hab dieses Leben so satt,
stets unterdrückt von meinen kindischen Ängsten.
Wenn du gehen musst, werde ich dich nicht zurückhalten!
Doch deine Gegenwart bleibt und wird mich nicht in Ruhe lassen!

Diese Wunden scheinen nicht zu heilen.
Der Schmerz ist einfach real,
und sitzt zu tief, um in Vergessenheit zu geraten!

Ich war bereit, dir deine Tränen zu trocknen,
dir die Angst in deinen Schreien zu nehmen!
So, wie ich dir in all den Jahren stets deine Hand gehalten habe.
Und das wird sich auch niemals ändern.

Deine Gegenwart hat mich gefesselt,
und jetzt bin ich von dem, was davon übrig geblieben ist, abhängig!
Dein Gesicht verfolgt mich in meinen, einst angenehmen, Träumen.
Deine Stimme hat mir den Verstand geraubt!

__

 

Glückwunsch, wieder verkackt.

Ich will das einfach nicht mehr. Wieso passiert es immer wieder? Was mache ich falsch? Woran liegt es?
Ich bekomme so oft gesagt, ich sei so ein tolles Mädchen. Wieso sehen das immer alle, nur nicht die, die es sehen sollen?

Es hat sich so richtig angefühlt mit ihm. Es ging mir nach langer Zeit endlich wieder gut. Ich habe mich geborgen gefühlt.

Was habe ich getan, dass er gehen will?

Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Ich hätte doch alles für ihn getan. Absolut alles.
Aber das ist nicht genug. Es ist nie genug.

 

Irgendwie verständlich, dass man da einen stark ausgeprägten Selbsthass entwickelt oder?

 

Nichts was ich jetzt tun könnte wäre genug, um diese ganze Scheiße vergessen zu können.

 

21.8.09 00:59

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen